Montag, 18. Mai 2020

Öffentliche Internet-Vorträge zur Astronomie und Weltraumfahrt


*** Dieser Blogartikel wird immer mal wieder erweitert - zulettzt am 21. Mai 2020 ***

Das Schöne an der Astronomie ist ja, dass man dieses Hobby sehr selbstbestimmt ausüben kann. Man kann mit ganz wenig Aufwand Beobachtungen machen, die einen selbst schnell staunen lassen und die zu einer großen Zufriedenheit führen können. Wer will und entsprechend Mittel zur Verfügung hat, kann aber natürlich auch ganz viel in sein Hobby investieren.

Die meisten Hobbyastronomen haben jedoch nicht das große Geld und so schließt man sich gerne in Vereinen zusammen, um so gemeinsam und solidarisch sich größere Geräte leisten zu können. Doch ehrlich gesagt, die meisten Hobbyastronomen, die ich so kenne, das sind eher Eigenbrödler oder Nerds, wie sie heute oft genannt werden. Wir leiden nicht so sehr unter der Coronakrise, denn die hindert uns (solange es keine echte Ausgangssperre gibt und man nicht im Haus bleiben muss) ja kaum am Beobachten des Sternenhimmels im Garten, auf dem Balkon oder einsam draußen im freien Feld.

So sind die meisten Sternwarten, die von Hobbyastronomen betrieben werden, jetzt in der Corona-Krise einfach geschlossen worden. Schade, denn eine Öffentlichkeitsarbeit findet nicht mehr statt. Das bedeutet für die Vereine natürlich auch finanzielle Verluste, aber wenn ohnehin die gesamte Arbeit ehrenamtlich geleistet wird, hört man darüber auch nur selten jemanden jammern. Und das Hobby kann durch die eigenen Beobachtungen ja (fast) genauso weiter betrieben werden wie vorher.

So ist auch die Volkssternwarte Paderborn bis auf weiteres erstmal geschlossen. Das ist traurig, aber alternative Angebote aufzubauen ist auch nicht einfach, man muss es können und Zeit dafür haben.

Und so freut es mich, wenn ich hier heute mal auf alternative Angebote von anderer Volkssternwarten hinweisen kann.

Da gibt es zum Beispiel seit dieser Woche einen schönen kleinen Vortrag von meinem Sternfreund Bernd Gährken, der jetzt in Süddeutschland lebt und arbeitet und der für die Volkssternwarte München einen hervorragenden Beitrag über die Beobachtung der Venus durch Amateurastronomen online gestellt hat:



Behalten Sie  die YouTube-Seite der Volkssternwarte München auch weiterhin im Auge. Am 22. Mai und am 29. Mai sollen von dort weitere Vorträge von renommierten Wissenschaftlern live gestreamt werden. Diese Vorträge werden sich sicherlich ebenfalls lohnen.

******************

Wer Vorträge von Profis sehen will, kann zur Zeit jeden Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr beim YouTube-Kanal des  "Haus der Astronomie" in Heidelberg tolle Live-Beiträge finden! Während der Live-Übertragung kann man im Chat auch Fragen stellen, die dann natürlich auch beantwortet werden. Die beiträge sind auch zu erreichen über diesen Link: http://www.haus-der-astronomie.de/faszi-astro-online

Am Dienstag, den 19. Mai gab es dort auch mal einen Beitrag eines Hobbyastronomen, von Andreas Eberle von der Sternwarte Stuttgart, zum Thema "Sternbedeckungen":





*** Ergänzung vom 21. Mai 2020:

Mehr Möglichkeiten als wir Amateure haben natürlich die Profis. Viele Institutionen, insbesondere die Planetarien, haben in der Corona-Zeit tolle Videos inline gestellt.

Mir gefällt zum Beispiel besonders derYouTube-Kanal des Planetarium Münster. Hier gibt es seit ein paar Tagen ein 360° Grad Video über "Europas Weg zu den Sternen". Bei diesem Video sind sie selbst gefragt ein wenig mitzumachen. Ähnlich wie im man im richtigen Planetarium ja auch nicht immer nur in genau die gleiche Richtung schaut, sondern mit seinem Blick am künstlichen Himmel umherschweift, kann man bei diesem Video durch die Steuerung oben links im Video (oder mit der Computer-Maus) den Blick immer wieder verändern. Schalten sie dafür das Video am besten auf die volle Bildschirmgröße. Probieren Sie es mal aus, es lohnt sich:




*** Noch eine Ergänzung:

Das Planetarium Bochum bietet auch ein tolles 360°-Grad Video an. Außerdem gibt es dort in der Reihe "Streifzüge durch das Universum" auch immer wieder mal aktuelle Beobachtungshinweise.

Keine Kommentare:

Kommentar posten