Samstag, 3. Januar 2015

2. Januar: der Mond zwischen den Wolken

Am Abend des 2. Januar gab es plötzlich doch noch einmal Lücken zwischen den Wolken. Da konnte ich dann noch ein Foto des Mondes schießen.

Im Vergleich zu Neujahr ist er noch einmal deutlich "voller" geworden. Diesmal ist er zu 95%  beleuchtet, am Tag zuvor waren es nur 88%. Auch kann man schnell erkennen, das dieses Foto ein paar Stunden später aufgenommen sein muss als das Foto am Vortag: denn der Mond ist jetzt im Vergleich viel weiter nach rechts "gekippt".  Dies liegt einfach daran, dass ich anders als die Profis) meine Bilder nicht genau nach Nord/Süd-Richtung auf dem Mond ausrichte, sondern diese so ins Web stelle, wie ich sie aufnehme. Steht der Mond noch tief im Osten, ist er also vor kurzem erst aufgegangen erscheint er eher nach links gekippt, steht er im Westen erscheint er dann auch stärker nach rechts gekippt.

Mond am 2. Januar 2015 um 22:45 Uhr MEZ
Leider ist für das Wochenende schlechtes Wetter vorher gesagt, da werde ich wohl diese kleine Reihe von Mondbildern zunächst nicht fortsetzen können. Aber dafür gibt es ja die Bilder der NASA.

Keine Kommentare:

Kommentar posten