Montag, 27. Juli 2020

27. Juli 2020: Der Mond im Ersten Viertel


Heute Mittag hat der Mond die Phase des Ersten Viertel erreicht, also Halbmond. Für manche sind diese Bezeichnungen nicht einfach zu verstehen. Halbmond ist klar, der runde Mond ist jetzt zur Hälfte beleuchtet. Das kann man auf einen Blick erkennen.

Aber warum Erstes Viertel? Ein Viertel ist doch nicht die Hälfte? Diese Bezeichnungen der Mondphasen beziehen sich eigentlich nicht auf seine Beleuchtung, sndern auf einen Umlauf um die Erde. Steht der Mond genau zwischen Erde und Sonne können wir ihn nicht sehen, dann haben wir Neumond. Dann nimmt er langsam zu, nach rund zwei Wochen haben wir Vollmond, dann nimmt er wieder ab und schließlich erreicht er nach vier Wochen wieder die Neumondposition. Genau zwischen neumond und Vollmond erreicht er die Halbmond-Position. Da diese nach etwa einer Woche Umlauf eintritt wird sie auch Erstes Viertel genannt. Zwei Wochen später, genau zwischen Vollmond und Neumond, sehen wir wieder eine Halbmond-Position, diesmal ist genau die andere Hälfte des Mondes beleuchtet- Zum Glück wird diese Phase nicht Dreiviertelmond genannt, sondern Letztes Viertel.

Eine nette kleine Animation zum Umlauf des Mondes um die Erde finden Sie auf der Webseite von Time and Date.

Mond am 27.7.2020 um 21:39 MESZ
Wenn man ganz genau hinschaut, sieht man auch, dass der Mond schon zu etwas mehr als 50 Prozent beleuchtet ist, genau sind es schon 54 Prozent, aber das habe ich ja auch schon in meiner Wochenvorrausschau geschrieben. Gegenüber gestern ist der Mond inzwischen vom Sternbild Jungfrau zum Sternbild Waage weiter gewandert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten