Sonntag, 26. Juli 2020

26. Juli 2020: Der Mond am Abend

Vorhin war der Mond von meinem Garten aus gesehen noch so gerade oberhalb der Büsche und Bäume zu sehen. Hier ein Foto, er steht im Sternbild Jungfrau und ist zu 42 Prozent beleuchtet.

Mond am 26.7.2020


Fotografiert habe ich durch mein Spektiv und dann anschließend vier Bilder zu einem HDR zusammen gesetzt. Schon im Fernglas ist eine interessante Formation im unteren Teil des Bildes am Terminator zu sehen. Ein im Inneren noch dunkler Krater mit einer "Ausbuchtung" nach unten hin. Dies ist der Krater "Maurolycus", der einen recht stark erodierten Kraterwall zeigt, mit auffälliger Terassierung. Interessant ist es, im Leben des Namensgebers machzuforschen. Hier hilft natürlich als erstes immer Wikipedia. Richtig schmunzeln musste ich jedoch, als ich auch beim Deutschlandfunk  über Maurolycus fand. Hier noch ein 1:1 Ausschnitt mit Maurolycus in der Mitte:

Maurolycus
Bei genauem Hinschauen, kann man mitten im Krater einen kleinen hellen Punkt erkennen. Die Spitze seines zentralbergs wird offensichtlich auch schon von der Sonne beleuchtet. Die kleinsten Krater auf dem Bild haben etwa einen Durchmesser von rund 10 Kilometern. Maurolycus hat gut 114 Kilometer Durchmesser. Der Krater direkt daneben in südlicher Richtung heißt Barocius.

Keine Kommentare:

Kommentar posten