Sonntag, 17. August 2014

17. August: Venus und Jupiter nähern sich - Mond im Letzten Viertel

Heute wurde ich irgendwie viel zu früh wach, es war gerade 5:30 Uhr! Der Wecker hatte gar nicht geklingelt. Doch ein Blick nach draußen zeigte mir, es sind kaum Wolken am Himmel - da musste ich sofort aufstehen und noch genauer nach draußen schauen.

Und tatsächlich, aus dem Dachlukenfenster heraus konnte ich Venus und Jupiter im Osten deutlich strahlen sehen. Die fortgeschrittene Dämmerung ließ andere Sterne nicht mehr erkennen. Doch die beiden Planeten bildeten heute morgen ein schönes Paar, die Astronomen sprechen bei solchen engen Begegnungen dann von einer "Konjunktion". Venus ist deutlich heller und stand heute noch klar oberhalb von Jupiter.

Morgen, am Montag, den 18. August, werden beide ganz eng beieinander stehen, der Abstand beträgt dann weniger als einen halben scheinbaren Monddurchmesser. Heute früh betrug der Abstand der beiden noch ungefähr zwei Monddurchmesser. Hier ein Foto der seltenen Begegnung (Konjunktion):

Venus und Jupiter am Morgenhimmel (mit 105mm Teleobjektiv)
Das Foto ist etwas "abgedunkelt", um die Planeten (etwas oberhalb der Bildmitte Venus, leicht links darunter Jupiter) deutlicher erkennen zu lassen.

Morgen früh gehen beide gegen 4:30 Uhr (am mathematischen Horizont) auf. Wenn man eine gute Sicht nach Osten hat, sollte man sie ab ca. 5 Uhr gut sehen können. Nach 5:45 Uhr wird es schon schwieriger, sie noch in der dann schon hellen Dämmerung zu finden.

Und weil wir gerade dabei sind, hier auch noch ein Foto des Mondes von heute früh. Er stand knapp vor dem letzten Viertel, welches er exakt um 14:26 Uhr erreichen sollte.

Mond am 17. August 2014 (mit Spektiv, d.h. ca. 25fache Vergrößerung)

************************ Nachtrag 18. August **************************

Pech gehabt. Um 4:30 Uhr klingelte der Wecker, da war der Mond immer noch zwischen den Wolken sichtbar, doch Jupiter und Venus noch nicht aufgegangen. Anschießend zog es sich jedoch immer weiter zu, um 5:15 Uhr war es sogar am Nieseln.

Andere hatten mehr Glück:
http://bonnstern.wordpress.com/2014/08/18/als-sich-venus-und-jupiter-fast-beruhrten/
Herzlichen Glückwunsch, Daniel!

Keine Kommentare:

Kommentar posten