Sonntag, 23. Oktober 2011

24. - 30. Oktober - Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche ist Jupiter hervorragend zu beobachten. Das Spiel seiner Monde, die Verfinsterung, Bedeckungen oder Vorübergänge mit Schattenwurf habe ich schon in den letzten Wochen immer wieder erwähnt. Leider finden diesmal viele interessanten Ereignisse bei Jupiter erst in der zweiten Nachthälfte statt, daher liste ich dazu keine Details auf. Mars kann in der zweiten nachthälfte und am frühen Morgenhimmel gefunden werden.

Am Montag, den 24. Oktober, ist Sonnenaufgang um 8:04 Uhr und Sonnenuntergang um 18:12 Uhr. Morgens bleibt es also noch lange dunkel. Die Tageslänge hat gegenüber der letzten Woche wiederum um eine knappe halbe Stunde abgenommen. Mondaufgang erfolgt erst um ca. 5:00 Uhr, es besteht also fast die ganze Nacht über die Möglichkeit, "deep-sky" Objekte zu beobachten. Ab 18:42 Uhr fliegt die ISS über unseren Himeml hinweg, sie erreicht im Süden dabei eien Höhe von 49° Grad.

Am Dienstag, den 25. Oktober, sollte man morgens so gegen 7:00 noch einmal nach dem Mond schauen, dieser ist nur noch zu 4% beleuchtet und zeigt dann nur eine ganz schmale Sichel, 39 Stunden vor Neumond. Um 19:19 Uhr steigt die ISS im Osten hoch hinauf, um kurz danach um 19:22 in 82° Grad Höhe über uns hinweg zu fliegen.

Am Mittwoch, den 26. Oktober, ist der Mond morgens nicht mehr zu sehen, dafür lässt sich vielleicht an Orten ohne künstliche Beleuchtung das Ost-Zodiakallicht beobachten. Neumond ist später exakt um 21:56 Uhr. Heute kann man die ISS sogar zweimal gut sehen. Ab ca. 18:20 Uhr fliegt sie quer über den ganzen Himmel und erreicht eine Höhe von 65° Grad. Beim zweiten Überflug ab ca. 19:55 Uhr steigt sie noch höher hinauf, (fast) genau im Zenit, in 88° Grad Höhe über uns, verschwindet sie dann um 20:00 Uhr im Erdschatten.

Am Donnerstag, den 27. Oktober, erreicht Jupiter den geringsten Erdabstand in diesem Jahr, jetzt ist die beste Zeit ihn so detailliert wie möglich zu beobachten. Die ISS fliegt heute genau um 19 uhr exakt über Bad Lippspringe hinweg, ca. drei Minuten vorher beginnt sie im osten aufzusteigen und verschwindet drei Minuten später im Westen.

Am Freitag, den 28. Oktober, ist ab 19:44 Uhr der Vorübergang des Schattens von Europa und wenig später auch des Mondes selbst vor der Jupiterscheibe mit einem Fernrohr zu beobachten. Das Ereignis geht bis 22:12 Uhr. Um 19:34 Uhr beginnt ein Überflug der ISS bis hin zu 80° Grad Höhe.

Am Samstag, den 29. Oktober, stehen Sonne, Erde und Jupiter exakt auf der gleichen "Linie", man spricht dann von der "Oppositionsstellung" des Jupiter, da er - von der Erde aus gesehen - der Sonne genau gegenüber steht. Analog zum Vollmond geht er dann bei Sonnenuntergang auf und bei Sonnenaufgang unter. Er ist also die ganze Nacht über zu sehen.

Am Sonntag, den 30. Oktober, endet um 3:00 Uhr die Sommerzeit. Das heißt, die Uhren werden auf 2:00 Uhr zurückgestellt, wir bekommen also eine Stunde "geschenkt". Dadurch geht die Sonne nicht mehr nach 8:00 Uhr, sondern plötzlich wieder um 7:14 Uhr auf. Abends wird es dafür umso früher dunkel, denn Sonnenuntergang ist jetzt schon um 17:01 Uhr! Am Abend sollte man auf den Jupitermond Io achten. Zunächst läuft er um 19:52 Uhr an Jupitermond Kallisto vorbei auf den Jupiter zu, um kurz danach ab 20:06 Uhr bis 22:17 Uhr hinter dem Planeten verschwunden zu bleiben. Auch Kallisto zieht nördlich an Jupiter vorüber, so dass ab 22:35 Uhr alle Monde auf der gleichen Seite stehen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten