Montag, 17. Januar 2011

17. Januar - Morgenhimmel über Bad Lippspringe

Fast die ganze Nacht war klar. Und die Temperaturen sanken erst gegen den frühen Morgen an die Null-Grad-grenze am Boden heran. Eine wunderschöne Nacht zum Sterne beobachten. Für richtige deep-sky-Aufnahmen von Galaxien und ähnlichen lichtschwachen Objekte störte zwar der helle Mond, aber auch so ließen sich am Himmel viele Objekte beobachten.

Hier ein Foto vom Morgenhimmel, aufgenommen heute gegen 7 Uhr früh:


Knapp über den Häusern steht in südsüdöstlicher Richtung die strahlend helle Venus. Selbst in der Dämmerung ist sie nicht zu übersehen. Rechts neben ihr, also etwas mehr nach Süden hin, erkennt man den gerdae aufgehenden Skorpion. Die drei Sterne seiner Schere sind gut zu erkennen, der helle Antares steht noch tief hinter den Ästen des Busches.

In südlicher Richtung findet man zwei annähernd gleich helle Sterne, schräg übereinander. Der untere ist Spica, hellster Stern im Sternbild Jungfrau. Und dadrüber steht der Ringplanet Saturn. 

Für mich begann der Tag heute zusätzlich mit einem besonders glücklichen Moment. Im Osten konnte ich sogar noch eine helle Sternschnuppe zwischen den Sternbildern Leier und Herkules sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten