Sonntag, 19. Februar 2012

20. - 26. Februar - Der Himmel über Bad Lippspringe

Leider war das Wetter in der letzten Woche an den meisten Tagen überhaupt nicht zur Sternenhimmelbeobachtung geeignet. Ob es in dieser Woche wohl besser wird? Von den Planeten sind am Abendhimmel Venus und Jupiter im Westen zu finden. Ab 19 Uhr kann man Mars im Osten sehen, ab 23 Uhr folgt Saturn.

Am Montag, den 20. Februar, geht die Sonne um 7:31 Uhr auf und um 17:47 Uhr unter. Von Woche zu Woche wächst die Länge des Tages, diesmal um 27 Minuten. Die ganze Nacht über wird kein Mond zu sehen sein, das ist bei klarem Himmel gut für die "deep-sky"-Beobachtung. Ab 18:48 ist die ISS für wenige Minuten an unserem Himmel zu sehen, sie steigt etwas nördlich ("rechts") von Venus und Jupiter den Himmel hinauf und erreicht ca. 73 Grad Höhe, bevor sie um 18:55 Uhr im Osten im Erdschatten verschwindet.

Am Dienstag, den 21. Februar, ist Neumond, exakt um 23:35 Uhr, auch diese Nacht eignet sich wieder für die deep-sky-Beobachtung.Heute ist die ISS gleich zweimal gut zu sehen. Um 17:53 Uhr steigt sie das erste Mal im Westen empor und fliegt knapp unterhalb von Venus und Jupiter den Himmel hinauf, erreicht um 17:56 Uhr die größte Höhe im Süden und verschwindet um 18:01 Uhr im Osten. Um 19:32 Uhr fliegt die ISS exakt über Bad Lippspringe hinweg!Drei Minuten vorher steigt sie im Westen auf, steigt dann hoch hinauf direkt bis zum Zenit und verschwindet eine Minuten später im Erdschatten in 54° Grad Höhe im Osten.

Am Mittwoch, den 22. Februar, ist Aschermittwoch. Nun ist die "fünfte Jahreszeit" zu Ende, Karneval ist vorüber, die Fastenzeit beginnt. Ebenso beginnt Merkur mit seiner besten Abendsichtbarkeitsperiode in diesem Jahr, mal sehen, wann er von uns Amateurastronomen wirklich das erste Mal tief am Westhimmel gefunden wird, sein Untergang erfolgt um 18:53 Uhr. Etwas leichter dürfte es sein, heute Abend die nur zu 3 % beleuchtete Mondsichel zu finden, die um 19:58 Uhr untergeht.Jupitermond Io wird ab 20:08 Uhr von seinem Mutterplaneten bedeckt.

Am Donnerstag, den 23. Februar, zeigt der Mond am Abendhimmel eine ganz schmale Sichel, die zu 8 % beleuchtet ist.  Diese steht dann jedoch schon fast 10° Grad höher als Merkur! Auch das Erdlicht im dunklen Teil des Mondes sollte heute wieder zu sehen sein.Außerdem ist heute der Südpol des Mondes sichtbar, da er maximale Libration in Breite zeigt. Monduntergang ist um 21:06 Uhr. Merkur verlängert seine mögliche Sichtbarkeit bis zu seinem Untergang um 19:00 Uhr. Io zieht nach Einbruch der Dunkelheit vor der Planetenscheibe entlang, bis 19:38 Uhr, von 18:39 bis 20:49 Uhr wandert sein Schatten über die Jupiteroberfläche. Die ISS erreicht um 19:15 Uhr bei ihrem Überflug eine maximal Höhe von 83° Grad über dem Horizont.

Am Freitag, den 25. Februar, wird ab 18:09 Uhr der Jupitermond Europa bedeckt. Merkur geht um 19:07 Uhr unter. Um 19:25 Uhr kommt es, kurz vor Monduntergang, zu einer Sternbedeckung eines 7.2mag schwach leuchtenden Sterns. Monduntergang ist um 22:12 Uhr.Um 18:57 erreicht die ISS heute Abend noch eine Höhe von 69° Grad über dem Horizont im Süden.

Am Samstag, den 25. Februar, steht der Mond am Abend 3° Grad nördlich der Venus, das wird sicherlich ein schöner Anblick. Der Mond geht um 23:18 Uhr unter. Der Merkuruntergang erfolgt um 19:13 Uhr.

Am Sonntag, den 26. Februar, ist der Mond am Abend bereits zu Jupiter weiter gewandert, er steht jetzt 6° Grad westlich vom Planeten. Sein Untergang erfolgt erst am Montag um 0:22 Uhr. Um ca. 19:15 Uhr geht der Kleinplanet Eunomia (9,8mag) nur eine Vollmondbreite nördlich an chi Tauri (5.4mag) vorüber. Merkur ist bis 19:20 Uhr über dem Horizont. Um 20:19 Uhr beginnt eine Bedeckung des Jupitermonds Ganymed. Die ISS erreichtn um 19:36 Uhr noch 34° Grad Höhe im Südsüdwesten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten