Samstag, 6. Juni 2020

8. - 14. Juni 2020: Der Himmel über Bad Lippspringe


In dieser Woche nimmt der Mond weiter ab und zieht sich vom Nchthimmel zurück. Von den hellen Planeten sind bald nach Mitternacht Jupiter und Saturn tief im Südosten zu sehen, Mars geht gegen 2:30 Uhr über der Egge auf. Merkur kann mit Glück bei klarer Sicht nach Nordwesten ungefähr eine Dreiviertelstunde nach Sonnenuntergang gefunden werden. Seine Beobachtungszeit verkürzt sich jedoch von Tag zu Tag. Die ISS kann in dieser Woche nicht bei nächtlichen Überflügen gesehen werden.


Am Montag, den 8. Juni, geht die Sonne um 5:07 Uhr auf und um 21:41 Uhr unter. Der helle Tag dauert jetzt bei uns über 16 1/2 Stunden. Um 2:45 Uhr treten nacheinander Ganymed und Io in Jupiters Schatten ein und werden verfinstert, so dass nur noch die Monde Euro und Kallisto zu sehen sind. Gegen 3:30 Uhr erreicht der noch zu 94 Prozent beleuchtete Mond mit nur 13° seine größte Höhe über dem Horizont im Süden.

Am Dienstag, den 9. Juni, geht der Mond um ca. 0:45 Uhr im Südosten auf. Er steht unterhalb vom Planeten Saturn. Der Krater Grimaldi steht nah am Rand, ein Zeichen für maximale Libration des Mondes in Länge.

Am Mittwoch, den 10. Juni, geht der immer noch zu rund 80 Prozent beleuchtete Mond schon deutlich nach Jupiter und Saturn auf. In der Nacht zum Donnerstag zieht Kleinplanet Nummer 7, Iris (9.4mag) nur 0,25' Bogenminuten m Stern HIP 92016 (6,14mag) vorbei.

Am Donnerstag, den 11. Juni, Fronleichnam, geht Merkur mathematisch gesehen um 23:09 Uhr unter. Ob er vorher wohl noch zu sehen war?

Am Freitag, den 12. Juni, nähert sich der Mars (-0.2mag) am Morgen dem Fernglas-Planeten Neptun (7.9mag). Mars steht ca. 2° Grad südwestllich. Aber ob der lichtschwache Planet in der Morgendämmerung und der Nähe zum hellen Mond überhaupt sichtbar wird? Dort endet um 4:02 Uhr eine Sternbedeckung, 69 Aqr taucht dann am dunklen Mondrand wieder auf.

Am Samstag, den 13. Juni, erreicht der Mond exakt um 8:14 Uhr das letzte Viertel. Er geht in der Nacht gegen 2:30 Uhr oberhalb von Mars im Südosten auf.

Am Sonntag, den 14. Juni, geht der Mond erst kurz vor 3:00 Uhr über der Egge auf. Er hat sich schon wieder von Mars entfernt. Heute zeigt er maximale Libration in Breite, so dass wir auf seinen Nordpol gucken können. Merkurs Abendsichtbarkeit endet für diese Periode, dafür beginnt heute vielleicht schon wieder die neue Sichtbarkeit von Venus als Morgenstern.

Keine Kommentare:

Kommentar posten