Sonntag, 11. September 2016

12. - 18. September: Der Himmel über Bad Lippspringe

Die Schönwetterperiode scheint anzuhalten. Doch in dieser Woche beeinträchtigt der volle Mond das Beobachten der Sterne. Wobei - auch eine lauschige Mondnacht kann ein echtes Erlebnis sein. Von den großen Planeten sind im Südwesten noch Mars und Saturn zu sehen. Die ISS kann bei morgendlichen Überflügen beobachtet werden.

Am Montag, den 12. September, taucht die ISS um 4:51 Uhr im Süden aus dem Erdschatten auf und fliegt dann schnell Richtung Osten. Sonnenaufgang ist um 6:55 Uhr, Sonnenuntergang um 19:46 Uhr, der helle Tag ist jetzt also kürzer als 13 Stunden. Um 20:29 Uhr gibt es in 66° Grad Höhe in südöstlicher Richtung (Azimut 129° Grad) einen mit -8,5mag sehr, sehr hellen Iridiumflare am Himmel zu sehen.


Am Dienstag, den 13. September, fliegt die ISS zwischen 5:34 Uhr und 5:40 Uhr in maximal 77° Grad Höhe hoch über unseren Südhimmel hinweg. Der Mond zeigt maximale Libration, das Mare Crisium steht wieder einmal nahe am Mondrand.


Am Mittwoch, den 14. September, fliegt die ISS um 6:19 Uhr exakt über unsere Stadt hinweg, sie taucht vier Minuten vorher im Westen auf und verschwindet vier Minuten später im Osten.


Am Donnerstag, den 15. September, fliegt die ISS noch einmal um 5:26 Uhr exakt durch den Zenit, also genau über unsere Stadt hinweg. Heute kommt es zu einer Bedeckung des Planeten Neptun durch den Mond. Wegen des bereits zu 99 Prozent beleuchteten Mondes wird diese Bedeckung des nur 7,8mag hellen Planeten selbst im Fernglas kaum zu beobachten sein. Aber einen Versuch ist es auf alle Fälle wert. Stellen Sie ihr gutes Fernglas auf alle Fälle auf ein Stativ! Um 22:02 Uhr taucht Neptun hinter dem Mond wieder auf.


Am Freitag, den 16. September, erreicht die ISS bei ihrem Überflug zwischen 6:07 Uhr und 6:14 Uhr eine Höhe von 79° Grad im Süden. Exakt um 21:05 Uhr ist Vollmond. Heute kommt es zwischen 18:57 Uhr und 22:56 Uhr zu einer "Halbschattenfinsternis". Der Mond taucht nicht in den Kernschatten der Erde ein, es gibt also keine echte Mondfinsternis. Aufmerksame Beobachter können aber sicherlich eine leichte "Abschattung" des Mondes feststellen.


Am Samstag, den 17. September, fliegt die ISS zwischen 5:16 Uhr und 5:21 Uhr (fast) genau über unsere Stadt hinweg, mit einer Höhe von 88° Grad verfehlt sie knapp den Zenit.


Am Sonntag, den 18. September, fliegt die ISS zwischen 5:59 Uhr und 6:07 Uhr noch einmal hoch am Südhimmel vorüber. Um Mitternacht endet die Bedeckung eines 4,7mag hellen Sterns im Sternbild Fische.
 


Keine Kommentare:

Kommentar posten