Sonntag, 8. Juli 2012

9. - 15. Juli - Der Himmel über Bad Lippspringe

Die Nächte sind kurz, viel gibt es nicht zu notieren. Doch ein besonderes Highlight am Sonntagmorgen sollte man nicht verpassen, wenn es das Wetter erlaubt: Jupiter wird vom Mond bedeckt!

Am Montag, den 9. Juli, geht die Sonne um 5:18 Uhr auf und um 21:42 Uhr unter. Der Tag ist also nur 10 Minuten kürzer als noch am vergangenen Montag.

Am Dienstag, den 10. Juli, kommt es am frühen Morgen zu engen Begegnungen zwischen den Planeten am Morgenhimmel und einzelnen Sternen. Um 2:45 Uhr steht die Venus (-4,5mag) nur 56' Bogenminuten (also etwa zwei Vollmondbreiten) nördlich von Aldebaran (1,1mag), und um 4:15 Uhr geht Jupiter (-2,1mag) nur 5' Bogenminuten nördlich an Omega Tauri (4.8mag) vorbei.

Am Mittwoch, den 11. Juli, erreicht der Mond um 3:48 Uhr das letzte Viertel. Kurz nach Mitternacht, um 0:05 Uhr gibt es in 41° Grad Höhe in Richtung Westsüdwest (248° Grad) im Sternbild Bootes (links neben dem hellen Stern Arkturus) einen mit -8mag extrem hellen Iridiumflare zu bewundern.

Am Donnerstag, den 12. Juli, strahlt am frühen Morgen die Venus im "größten Glanz" mit einer Helligkeit von -4.5mag. Würde nicht gleichzeitig der Mond (Aufgang um 0:42 Uhr) am Himmel stehen, könnte man prüfen, ob nicht auch die Venus einen Schattenwurf verursacht.

Am Freitag, den 13. Juli, kann man am Abendhimmel nach 23:30 Uhr gut die Sommermilchstraße bewundern. Der Mond geht erst Samstag früh um 1:40 Uhr auf.

Am Samstag, den 14. Juli, steht der Mond am Morgenhimmel 6° Grad südwestlich der Plejaden.

Am Sonntag, den 15. Juli, wird Jupiter vom Mond bedeckt. Die Bedeckung beginnt bei uns um 3:43 Uhr mit der Bedeckung des Jupitermonds Europa am hellen Mondrand. 3:48 Uhr wird Io bedeckt. Anschließend folgt die Bedeckung von Jupiter selbst, die sich jedoch über zwei bis drei Minuten hinzieht. Um 3:55 Uhr verschwindet dann Ganymed und um 3:59 Uhr auch noch der vierte Mond Kallisto. Da diese Ereignisse alle am hellen Mondrand stattfinden, muss man schauen, was davon wirklich zu erkennen sein wird, da der helle Mond die schwachen Jupitermonde leicht überstrahlen kann.

Spannend wird es dann eine knappe Viertelstunde später, wenn Jupiter und seine Monde am dunklen Rand des Erdmonds wieder auftauchen. Für Bad Lippspringe gelten die folgenden Zeiten:  Um 4:12 Uhr taucht Europa wieder auf, um 4:15 Uhr Io und ab 4:16 Uhr Jupiter, um 4:25 Uhr dann Ganymed und um 4:29 Uhr Kallisto. Dann hat jedoch auch schon die Morgendämmerung gut eingesetzt. Sonnenaufgang ist um 5:24 Uhr, also eine gute dreiviertel Stunde nach Ende des Schauspiels.

Zu Beginn der Bedeckung steht der Mond nur 11° Grad über dem Horizont. Man braucht also, wie beim Venustransit, einen Beobachtungspunkt mit guter freier Sicht nach Nordosten. Wenn es das Wetter erlaubt, wollen sich einiger Freunde der Sternwarte wieder am Parkplatz des Flugplatz am Haxterberg in Paderborn treffen.

Einen ausführlichen Artikel zur Jupiterbedeckung gibt es auch auf den Internetseiten der Zeitschrift Sterne und Weltraum. 

Und mein Sternfreund Hubert hat dazu eine interessante Übungsaufgabe (nicht nur ) für Schüler geschrieben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten