Sonntag, 24. Oktober 2010

25. - 31. Oktober - Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche kommt es wieder einmal abends zu sichtbaren Überflügen der Internationalen Raumstation (ISS). Auch ist der Planet Jupiter jede Nacht gut zu beobachten, ebenso Uranus. Morgens kurz vor Sonnenaufgang lässt sich auch Saturn wieder beobachten. Der Mond nimmt wieder ab, geht also immer später in der Nacht auf und verabschiedet sich allmählich vom Abendhimmel.

Am Montag, den 25. Oktober, geht die Sonne morgens um 8:06 Uhr auf und abends um 18:10 Uhr unter. Der Mondaufgang erfolgt um 18:57 Uhr. Beim Jupiter kann man zunächst alle Monde auf der gleichen Seite sehen. Um 20:32 Uhr beginnt dann eine Bedeckung von Europa, so dass nur noch drei Monde zu sehen sein werden. Denken Sie bitte auch an die Veranstaltung in der Sternwarte in Schloß Neuhaus, in der Jens Bohle über sein "Teleskop auf Reisen" berichten wird.

Am Dienstag, den 26. Oktober, lässt sich abends ab 19:27 Uhr ein Durchgang von Io vor dem Jupiter beobachten. Sein Schatten folgt ab 20:19 Uhr. Der Durchgang ist um 21:42 Uhr beendet, um 22:33 endet auch der Schattenwurf. Der abnehmende Mond zeigt wieder einmal maximale Libration in Länge, der Krater Grimaldi ist randfern.

Am Mittwoch, den 27. Oktober, ist abends um 20:15 zum ersten Mal nach langer Zeit die ISS wieder am Abendhimmel zu beobachten. Sie steigt jedoch nur knappe 10 Grad über den Horizont im Süden hinauf, bevor sie im Erdschatten verschwindet. Heute Abend sind nach Jupiteraufgang zunächst nur zwei Monde zu sehen, Europa und Kallisto. Ganymed taucht jedoch um 18:53 Uhr aus dem Jupiterschatten auf, eine knappe Stunde später, um 19:46 Uhr ist der Vorübergang von Io vor dem Planeten beendet. Mondaufgang ist um 20:43 Uhr, um 22:27 Uhr taucht am dunklen Rand des Mondes der 4,7mag helle Stern 1 geminorum auf. In der Frühe um 7:22 kommt es im Südsüdosten (149°) und in 27° Grad Höhe zu einem sehr hellen (-6mag) Iridiumflare.

In der Nacht zum Donnerstag, den 28. Oktober, enden noch zwei weitere Sternbedeckungen durch den Mond. Um 1:06 Uhr von 3 Gem (5,8mag) und um 2:19 Uhr, die von 6 Gem (6,3mag).  Abends lässt sich jetzt schon wieder vor Mondaufgang die Milchstrasse beobachten, der Mond geht erst kurz vor 22 Uhr auf.

Am Freitag, den 29. Oktober, stehen nach Sonnenuntergang alle Monde des Jupiters wieder einmal auf der gleichen Seite, jedoch genau anders als am Montag. Die ISS kommt um 19:33 angeflogen, im Süden erreicht sie 20 Grad Höhe und scheint auf Jupiter zuzufliegen. Diesen erreicht sie jedoch nicht, sie verschwindet kurz vorher im Erdschatten. Um 22:52 Uhr hat beta Persei (Algol) wieder ein gut beobachtbares Minimum (3,39mag).

Am Samstag, den 30. Oktober steht der Mond um 14:46 exakt im letzten Viertel. Sein Aufgang erfolgt erst nach Mitternacht. Die ISS taucht heute um 19:56 Uhr im Südwesten auf und erreicht im Süden schon beachtliche 36° Grad Höhe. Sonnenaufgang ist heute um 8:15 Uhr, Sonnenuntergang um 18:01 Uhr.

In der Nacht zum Sonntag, den 31. Oktober endet um 3:00 Uhr die Sommerzeit. Die Uhren werden dann auf 2:00 Uhr zurück gestellt, so dass sich diese Stunde "wiederholt". Wenn Sie einfach verschlafen, können Sie morgens noch etwas länger im Bett verweilen, denn diese zusätzliche Stunde wird Ihnen quasi "geschenkt". Bei Sonnenaufgang ist es heute erst 7:16 Uhr. Heute Abend gibt es einen spannenden Überflug der ISS. Um 17:47 steigt sie über den Horizont, um 17:52 erreicht sie im Süden mit 22° Grad die größte Höhe über dem Horizont und etwas später fliegt sie genau über die Jupiterscheibe vorbei. Die Sonne ist heute (Normalzeit!) ja schon um 16:59 Uhr untergegangen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten