Sonntag, 30. August 2020

31. August - 6. September: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche haben wir am Mittwoch Vollmond. Sein helles Licht überstrahlt die ganze Woche über in der Nacht die schwächer leuchtenden Objekte. Die Venus strahlt weiterhin am Morgenhimmel ab ca. 3:00 Uhr im Ostnordosten, Mars geht bald nach 22:00 Uhr auf, Jupiter geht gegen 1:40 Uhr im Südwesten unter, Saturn nicht viel später gegen 2:20 Uhr. Die Fernrohrplaneten Uranus (ab 22 Uhr) und Neptun sind beide fast die ganze Nacht hindurch zu beobachten. Die ISS kann bei morgendlichen Überflügen beobachtet werden.

Am Montag, den 31. August, tritt die ISS um 4:41 Uhr in 26° Grad Höhe im Süden aus dem Erdschatten heraus und fliegt dann schnell Richtung Osten der Sonne entgegen. Diese geht um 6:36 Uhr auf und um 20:13 Uhr unter, der helle Tag ist also wieder eine knappe halbe Stunde kürzer als noch vor einer Woche. Die richtig dunkle Nacht dauert inzwischen schon wieder gut sechs Stunden von ca. 22:20 Uhr bis 4:20 Uhr.

Am Dienstag, den 1. September, erscheint die ISS um 5:29 Uhr im Südwesten, um 5:32 Uhr fliegt sie dicht an der Venus vorbei, bevor sie im Osten verschwindet. Der Mond ist praktisch voll und geht um 20:27 Uhr auf. Um 21:53 Uhr beginnt ein Durchgang von Io vor der Jupiterscheibe, ab 22:21 Uhr bedeckt Jupiter den Mond Ganymed, so dass dann nur noch Kallisto und Europa westlich (rechts) vom Jupiter zu sehen sind.

Am Mittwoch, den 2. September, tritt die ISS um 4:42 Uhr im Süden in der Nähe vom Mars aus dem Erdschatten heraus und fliegt um 4:46 Uhr unterhalb der Venus dem Osten entgegen. Um 6:25 Uhr geht der volle Mond unter, seine mathematisch exakte Vollmondposition erreicht er etwas später um 7:22 Uhr. Am Abend geht er um 20:46 Uhr auf. Auf dem Mars ist heute auf seiner Nodhalbkugel Winteranfang.

Am Donnerstag, den 3. September, fliegt die ISS zwischen 5:29 Uhr und 5:35 Uhr mit maximal 85° Grad Höhe sehr hoch über unseren Morgenhimmel hinweg. Der immer noch mit 97 Prozent beleuchtete Mond, also praktisch "voll", geht um 21:02 Uhr auf. Er zeigt maximale Libration in Breite, so dass wir heute auch auf seinen Nordpol schauen können.

Am Freitag, den 4. September, tritt die ISS um 4:43 Uhr im Sternbild Andromeda aus dem Erdschatten heraus und fliegt dann in maximal 77° Grad Höhe bis 4:47 Uhr über unseren Himmel hinweg. der Mond gehts abends um 21:17 Uhr auf. Jupitermond Europa zeiht ab 20:41 Uhr vor der Jupiterscheibe entlang, ab 22:51 Uhr fällt auch sein Schatten auf den Planeten.

Am Samstag, den 5. September, fliegt die ISS zwischen 5:31 Uhr und 5:38 Uhr fast genau durch den Zenit über unsere Sadt hinweg. Der Mond geht um 21:32 Uhr auf, er ist noch zu 88 Prozent beleuchtet. In dieserNacht nähert er sich dem Mars immer dichter.

Am Sonntag, den 6. September, tritt die ISS in Richtung Westen um 4:44 Uhr in 53° Grad Höhe aus dem Erdschatten heraus, fliegt dann nur eine Minute später exakt über Bad Lippspringe hinweg und verschwindet um 4:50 Uhr im Osten. Heute früh kommen sich auch Mond und Mars sehr nahe. Wenn der Mond am Abend um 21:47 Uhr aufgeht, ist er schon deutlich am Mars vorbei gezogen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten