Mittwoch, 15. Mai 2019

Noch einmal Mondbeobachtung


Hier noch ein kleiner Nachtrag zu einer kurzen Mondbeobachtung am 9. Mai. "Eigentlich" war der Himmel am Abend bewölkt und natürlich keine Sterne oder gar der Mond zu sehen. Doch als ich von einer Veranstaltung in unserer evangelischen Bücherei zurück nach Hause kam, gab es zumindest eine kleine Wolkenlücke, durch die ich einen schnellen Blick auf den Mond werfen konnte.

Mir fiel sofort auf, dass dicht neben dem Mond auf seiner rechten, westlichen Seite ein recht heller Stern leuchtete. Ein sehr schöner Anblick!

Und als ich etwas genauer durch mein Spektiv schaute, konnte ich auch auf der linken, östliche Seite, der noch unbeleuchteten Seite, einen nur schwach leuchtenden, aber trotzdem deutlich erkennbaren Stern sehen. Es würde nicht mehr lange dauern, stellte ich sofort fest, dass der Mond diesen Stern bedecken würde.

Hier ein etwas überbelichtetes Foto (des Mondes), um diese beiden Sterne deutlich erkennbar zu machen:

Mond mit Sternen am 9. Mai 2019 gegen 21:45 Uhr MESZ
Der helle Stern rechts im Bild heißt Wasat, steht im Sternbild Zwillinge und hat eine Helligkeit von 3,5mag. Aber wer war der kleine Stern links neben dem Mond?

Mir fiel ein, dass ich in meinem Blog für diese Woche ja einige Sternbedeckungen angekündigt hatte. Für diesen Donnerstag waren es sogar gleich zwei: "...um 22:20 den nur 6.5mag hellen HR 2835 und um 23:14 dann den 5,2mag hellen 63 Gemini."

Doch das passte nicht mit meinem Bild zusammen, dieser kleine Stern würde doch schon in Kürze bedeckt werden und nicht erst um 22:20 Uhr. Ein kleiner Schwenk meines Spektivs nach Osten zeigte dann auch sofort die beiden Sterne, deren Bedeckung angekündigt war.

Hier sind sie auf dem nächsten Bild zu erkennen:

Mond hinter Wolken und Sterne am 9. Mai 2019 gegen 21:46 Uhr
HR2835 und der etwas hellere 63 Gemini sind oben im Bild gut zu erkennen. Der "dunkle" Teil des Mondes befindet sich in der rechten unteren Ecke des Bildes. Und wer ganz genau hinschaut, kann dort - selbst durch die Wolken hindurch - auch noch das schwache Sternchen erkennen, das gleich bedeckt werden wird: HIP 35909 mit 7,6mag.

Das war doch mal ine schöne Überraschung, es würde heute Abend also gleich drei Sternbedeckungen durch den Mond kurz hintereinander geben! Doch leider war der Himmel dann schnell wieder völlig bedeckt, so dass ich alle diese Sternbedeckungen dann doch nicht beobachten, geschweige denn fotografieren konnte.

Doch einmal mehr habe ich die Erfahrung gemacht, es lohnt sich immer, die Blicke hinauf zum Himmel zu richten. In jedem Wolkenloch steckt eine kleine Überraschung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten