Samstag, 15. Juli 2017

14. Juli 2017: Ein Bild der Sonne

Gestern, am Freitag, den 14. Juli, habe ich von meinem Garten aus nach langer Zeit mal wieder ein Foto der Sonne gemacht.  Ein großer Fleck war seit ein paar Tagen auffällig zu sehen.

Hier mein Bild:

Sonne am 14. Juli 2017
Die leichte "Abdunkelung" im unteren, linken Teil des Bildes ist durch Wolken verursacht, die leider immer wieder über den Himmel zogen. Beim großen Fleck kann man deutlich zwischen dem dunklen Kerngebiet des Flecks und einer umgebenden etwas helleren Zone unterscheiden.

Das Gebiet um diesen Fleck hat die Nummerierung 2665 bekommen. Am Morgen des 14. Juli hat es aus diesem Gebiet einen langanhaltenden M2-Flare gegeben. Dieser Flare führte zu einer starken Abstrahlung von Sonnenmaterie ("cornal mass ejection", CME). Das könnte dazu führen, dass es in der Nacht vom 16. zum 17. Juli über Deutschland Polarlichter geben könnte. Aktuelle Informationen dazu gibt es im Polarlichtforum des AKM und auf der Webseite zur Polarlicht-Vorhersage.

Wenn man sich das Bild etwas genauer anschaut, kann man in der größeren Darstellung (mal auf das Bild klicken) etwas oberhalb des großen Flecks mit seiner Gruppe etwas nach links zur Mitte hin noch mehrere klitzekleine dunklere Punkte erkennen. Diese Region hat die Nummer 2666 bekommen, ob sich daraus noch richtige Flecken entwickeln bleibt jedoch abzuwarten.

Das Bild entstand übrigens mit einer Nikon P900 Kamera und selbst gebasteltem Objektiv-Sonnenfilter aus Baader-Sonnenfilterfolie der Stärke ND 5.0.

Keine Kommentare:

Kommentar posten