Donnerstag, 28. Februar 2013

Komet PANSTARRS kommt

Vielleicht schon ab Donnerstag, den 7. März, ist bei uns am Abendhimmel ein Komet zu sehen.

Am 6. Juni 2011 wurde durch ein Teleskop des "Panoramic Survey Telescope and Rapid Response System" ein weit entfernter Komet entdeckt, dessen Bahn in diesen Woche in das Innere unseres Sonnensystems führt. Kometen erhalten ihre Namen nach ihren Entdeckern. Da dieser von einem automatischen Himmelsüberwachungsprogramm gefunden wurde, bekam er seinen Namen nach der Abkürzung aus diesem Programm: Komet PANSTARRS. Da er damals noch in weiter Ferne entdeckt wurde (und dafür schon recht hell erschien), entstand in der Astronomie-Szene ein regelrechter Hype um diesen Kometen; und um einen zweiten, der uns jedoch erst Ende des Jahres besuchen wird.

In den letzten Wochen war dieser Komet schon auf der Südhalbkugel zu beobachten. Hier ein kleines YouTube-Video dazu:



Ähnlich wie auf diesem Video könnte der Komet nach dem 6. März auch bei uns sichtbar werden. Vorher befindet er sich nur zeitgleich mit der Sonne an unserem Himmel und wird von ihr sicherlich überstrahlt. Zunächst wird er dann nur in der Abenddämmerung nach Sonnenuntergang sichtbar, so wird schon eine sehr klare Sicht nach Westen notwendig sein.

Zum Zeitpunkt der Videoaufnahme hatte er eine Helligkeit von um die 3 bis 4mag. Doch vielleicht wird er bei uns noch deutlich heller und auffälliger, denn viele Kometen entwickeln ihren größten Schweif erst nach der nächsten Annäherung an die Sonne, in diesem Fall also erst nach dem 10. März.

Hier eine kleine Tabelle der Zeiten für den Sonnenuntergang und dem Untergang des Kometen am Westhorizont für Bad Lippspringe:

Datum:
Sonnenuntergang:
Kometenuntergang:
06. 
18:14
18:19
07. 
18:15
18:35
08. 
18:17
18:54
09. 
18:19
19:07
10. 
18:21
19:21
11. 
18:22
19:30
12. 
18:24
19:42
13. 
18:26
19:51
14. 
18:28
20:02
15. 
18:30
20:11
16. 
18:31
20:20
17. 
18:33
20:29
18. 
18:34
20:37
19. 
18:36
20:45
20. 
18:38
20:52
21. 
18:40
21:01
22. 
18:41
21:09
23. 
18:43
21:17
24. 
18:45
21:25
25. 
18:46
21:35
26. 
18:48
21:45
27. 
18:50
21:54
28. 
18:52
22:06
29. 
18:53
22:21
30. 
18:55
22:36
31. 
18:57
23:55

Nach dieser Übersicht wird der Komet von Tag zu Tag im März länger zu sehen sein. Seine größte Helligkeit wird er um den 10. März herum entwickeln, wenn er der Sonne am nächsten steht. Danach wird seine Helligkeit im Laufe des Monats schnell wieder abnehmen. Aber vielleicht bleibt er sogar bis Ende des Monats mit dem bloßen Auge sichtbar.

Ab Mitte des Monats wird der Mond immer stärker am Himmel leuchten, dies wird sicherlich dazu führen, dass sein Schweif immer schwieriger zu sehen sein wird.

Der Schweif selbst ist immer von der Sonne weg gerichtet. Daher wird er zunächst noch fast waagrecht über dem Horizont liegen. Später sollte der Schweif dann senkrecht nach oben zeigen.

Die besten Tage zur Beobachtung sind voraussichtlich das Wochenende vom 15.-17. März, wenn der Mond noch nicht zu voll ist und der Komet schon nicht mehr so kurz nach der Sonne untergeht.

In den Tagen nach dem 18. März wird der Komet übrigens auch vor Sonnenaufgang sichtbar werden, da er dann auch vor der Sonne aufgeht. Am 18. März zum Beispiel um ca. 6:06 Uhr. Seine Aufgangszeit verfrüht sich dann am Morgen von Tag zu Tag um rund 15 Minuten!

Aber alles hängt natürlich davon ab, wie sich der Schweif tatsächlich entwickelt, dies lässt sich nur sehr schwer vorhersagen. Und schließlich muss auch noch das Wetter mitspielen!

Viele weitere Informationen zu diesem Kometen bekommen Sie auf der Webseite meines Astro-Freundes Stefan Krause aus Bonn: http://www.komet-panstarrs.de.

Aktuelle Bilder und Diskussionen zu seiner Sichtbarkeit gibt es auch im Polarlichtforum des AKM.

Keine Kommentare:

Kommentar posten