Sonntag, 29. September 2019

30. September bis 6. Oktober 2019: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche lässt sich der zunehmende Mond gut am Abendhimmel beobachten. Von den großen Planeten können nach Sonnenuntergang noch Jupiter (bis 21 Uhr) und Saturn (bis 23 Uhr) beobachtet werden. Die ISS ist bei abendliche Überflügen zu sehen. Wenn das Wetter mitspielt, kann man in dieser Woche sehr schön erkennen, wie schnell sich der Mond von Abend zu Abend am Himmel weiter bewegt, Jupiter und Saturn dienen dabei als "Messpunkt" auf seiner Bahn.

Am Montag, den 30. September, geht die Sonne um 7:23 Uhr auf und um 19:05 Uhr unter. Der helle Tag ist damit wieder 28 Minuten kürzer als noch vor einer Woche zum Herbstanfang. Die schmale nur zu 6 Prozent beleuchtete Mondsichel steht bei Sonnenuntergang knapp 10° Grad hoch im Westen und geht um 20:19 Uhr unter. Zwischen 19:46 Uhr und 19:52 Uhr fliegt die ISS genau über unsere Stadt hinweg. Sie steigt aus dem Westen kommend auf, um 19h:49m:41s fliegt sie exakt durch den Zenit, also ganz genau über Bad Lippspringe hinweg, bevor sie danach schnell wieder Richtung Osten verschwindet. Um 21:23 Uhr steigt sie noch einmal im Westen hoch, verschwindet dann jedoch schon nach ganz kurzer Zeit in 47° Grad Höhe im Erdschatten.

Am Dienstag, den 1. Oktober, fliegt die ISS zwischen 20:35 Uhr und 20:39 Uhr in maximal 73° Grad Höhe über unseren Abendhimmel hinweg, dabei kommt sie der hellen Wega im Sternbild Leier recht nahe. Um 20:44 Uhr geht die heute zu 12 Prozent beleuchtete Mondsichel unter.

Am Mittwoch, den 2. Oktober, fliegt die ISS zwischen 19:46 Uhr und 19:52 Uhr noch einmal fast genau über unsere Stadt hinweg, diesmal jedoch nicht mehr exakt durch den Zenit, sondern nur noch in 84° Grad Höhe. Der Mond steht knapp oberhalb der "Schere" des Skorpion und geht um 21:14 Uhr unter.

Am Donnerstag, den 3. Oktober, zeigt der veränderliche Stern Algol um 4:24 Uhr ein Helligkeitsminimum. Am Abend fliegt die ISS zwischen 20:34 Uhr und 20:38 Uhr über unseren Abendhimmel hinweg, sie erreicht jedoch nur eine Höhe von maximal 47° Grad, sie fliegt zum Beispiel dicht an Altair, dem hellsten Stern des Adlers vorüber. Der Mond steht dicht bei Jupiter (Abstand ca. 2° Grad) und geht mit ihm zusammen noch vor 22 Uhr unter, das Mare Crisium steht fernab vom Rand, er zeigt also wieder einmal maximale Libration in Länge.

Am Freitag, den 4. Oktober, fliegt die ISS zwischen 19:45 Uhr und 19:51 Uhr in maximal 62° Grad Höhe über unseren Abendhimmel hinweg. der Mond hat sich von Jupiter gut entfernt und geht um 22:31 Uhr unter.

Am Samstag, den 5. Oktober, fliegt die ISS zwischen 20:34 Uhr und 20:38 Uhr über unseren Abendhimmel hinweg, sie erreicht jedoch nur noch maximal eine Höhe von 27° Grad, das ist jedoch noch deutlich oberhalb von Mond und Planeten. Der Mond erreicht bereits um 18:47 Uhr exakt das Erste Viertel. Er steht heute Abend dicht bei Saturn (Abstand ca. 2° Grad) und geht um 23:21 Uhr unter.

Am Sonntag, den 6. Oktober, zeigt der veränderliche Stern Algol um 1:12 Uhr in der Frühe ein Helligkeitsminimum. Noch bis zum 10. Oktober kann am frühen Morgen ca. eine Stunde vor Sonnenaufgang im Osten das Zodiakallicht gesehen werden. Am Abend fliegt die ISS zwischen 19:45 Uhr und 19:51 Uhr in maximal 37° Grad Höhe über unseren Abendhimmel hinweg. Der Mond wandert vom Sternbild Schütze zum Steinbock und geht heute erst kurz nach Mitternacht unter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten