Samstag, 6. April 2013

8. - 14. April: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche ist Neumond, eine gute Vorraussetzung am Nachthimmel auch lichtschwächere Objekte zu beobachten. Von den Planeten ist Jupiter am Abend im Westen zu sehen und Saturn die ganze Nacht. Komet Panstarrs im Sternbild Andromeda ist jetzt "zirkumpolar", d.h. er geht die ganze Nacht nicht unter. Tief am Nordhorizont dürfte er jedoch nur schwer zu sehen sein. Die ISS ist bei Überflügen am Abendhimmel zu beobachten.

Am Montag, den 8. April, geht die Sonne um 6:44 Uhr auf und Abend um 20:10 Uhr unter. Sie scheint also schon wieder fast eine halbe Stunde länger als noch vor einer Woche. Der Mond ist nur noch zu 5 % beleuchtet und geht um 5:44 Uhr auf. Hinter der Egge wird er kaum noch zu sehen sein. Die ISS fliegt von 21:14 Uhr bis 21:19 Uhr flach über unseren Südhimmel hinweg.

Am Dienstag, den 9. April, geht am Abend Kleinplanet Vesta (8,3mag) in nur einer guten Vollmondbreite Abstand am Stern 121 Tauri (5,3mag) vorüber. Die ISS fliegt ab 22:01 Uhr bis 22:04 Uhr etwa aus dem Sternbild Großer HUnd (mit Sirius) Richtung Sternbild Löwe, wo sie dann im Erdschatten verschwindet.

Am Mittwoch, den 10. April, ist um 11:35 Uhr Neumond. Am Abend kann man bei Jupiter beobachten, wie Ganymed und Io die Plätze. Von 21:10 Uhr bis 21:16 Uhr fliegt die ISS knapp über unseren Himmel hinweg.

Am Donnerstag, den 11. April, ist vielleicht nach Sonnenuntergang schon wieder die Mondsichel zu sehen. Sie ist nur zu 2 % (!) beleuchtet, geht jedoch erst um 21:40 Uhr unter. Von 21:54 Uhr bis 22:00 Uhr fliegt die ISS aus dem Westen im Sternbild Orion kommend über unseren Südhimmel hinweg bis zum Sternbild Bootes mit dem hellen Stern Arkturus. Sie erreicht maximal eine Höhe von 67° Grad über dem Horizont.

Am Freitag, den 12. April, geht die zu 6 % beleuchtete Mondsichel erst um 22:43 Uhr unter. Der dunkle Teil des Mondes wird wieder durch das Erdlicht etwas aufgehellt. Um 22:25 Uhr beginnt ein Durchgang von Io vor der Jupiterscheibe, ab 23:28 Uhr wandert sein Schatten über den Planeten. Heute kann die ISS zweimal beobachtet werden, ein langer Überflug von 21:04 Uhr bis 21:12 Uhr in maximal 51° Grad Höhe vom Orion durch den kleinen Hund und Löwen hindurch, und einzweites Mal von 22:40 Uhr bis 22:44 Uhr, wo sie genau aus dem Osten aufsteigt, in 76° Grad Höhe jedoch noch vor Erreichen des Großen Wagen im Erdschatten verschwindet.

Am Samstag, den 13. April, endet um 22:51 Uhr eine Verfinsterung von Jupitermond Io, gleichzeitig zieht Europa direkt vor dem Planeten entlang, es sind also bis dahin nur die Monde Kallisto und Ganymed zu sehen. Ab 23:11 Uhr kann man Europas Schatten auf Jupiter sehen, der Durchgang von Europa endet um 23:38 Uhr. Von 21:50 Uhr bis 21:56 Uhr fliegt die ISS fast genau über unsere Stadt hinweg, sie erreicht mit 86° Grad Höhe dabei fast genau den Zenit über uns.

Am Sonntag, den 14. April, steht der Mond am Abend in der Nähe von Aldebaran und Jupiter. Ab 22:53 Uhr kommt es zu einer Sternbedeckung, dann verschwindet ein 6,2mag helles Sternchen hijnter der dunklen Scheibe des Mondes. Auch heute ist die ISS zweimal zu sehen, von 21:00 Uhr bis 21:06 Uhr fliegt sie in maximal 75° Grad Höhe weit über unseren Himmel hinweg. Um 22:35 Uhr taucht sie noch einmal im Osten auf, verschwindet dann vier Minuten später fast genau im Süden in Nähe des Zenits (in 84° Grad Höhe) im Erdschatten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten