Sonntag, 25. August 2019

26. August - 1. September: Der Sternenhimmel über uns


In dieser Woche ist am Freitag Neumond, da eignen sich die Nächte gut, um auch lichtschwache Objekte am Himmel zu beobachten. Von den hellen Planeten ist Jupiter noch bis ca. eine halbe Stunde vor Mitternacht zu beobachten, Saturn bis gegen 1:30 Uhr morgens. Die Fernrohr- oder Feldstecher-Planeten Uranus und Neptun gehen gegen 22:30 Uhr bzw. 21:00 Uhr auf und können dann die ganze Nacht über beobachtet werden. Die ISS kann in der zweiten Wochenhälfte wieder bei morgendlichen Überflügen beobachtet werden. Aber auch die Sommerferien nähern sich dem Ende, es gibt wieder einige interessante öffentliche Veranstaltungen.

Am Montag, den 26. August, geht die Sonne um 6:26 Uhr auf und um 20:26 Uhr unter, der helle Tag ist also gerade noch 14 Stunden lang. Um 22:04 Uhr beginnt bei Jupiter eine Bedeckung seines Mondes Europa.

Am Dienstag, den 27. August, geht der nur noch zu 15 Prozent beleuchtete Mond um 2:08 Uhr auf. Zwischen 4:25 Uhr und 4:28 Uhr kommt es nicht weit von uns entfernt zu einer "streifenden Sternbedeckung" durch den Mond. Dabei schrammt ein Stern so knapp am Mondrand vorbei, dass es - den richtigen Standort vorausgesetzt - möglich ist, den Stern unter Umständen mehrfach zwischen den verschiedenen Mondbergen aufblitzen zu sehen. Sternfreunde aus OWL möchten dieses Ereignis gemeinsam in der Nähe von Gütersloh beobachten, mehr Informationen dazu hier im Internet. Etwa zur gleichen Zeit am Morgen geht Kleinplanet Eunomia (8,4mag) nur 8' Bogenminuten südlich an12 Aquarii (5,9mag) vorüber. bereits in der Morgendämmerung gegen 5:55 Uhr bedeckt der Mond dann noch den Stern delta Gem (3,5mag).

Am Mittwoch, den 28. August, geht die nur noch zu 7 Prozent beleuchtete Mondsichel um 3:18 Uhr auf. Am Abend stehen bei Jupiter zwei Monde links, zwei Monde rechts, bis 21:21 Uhr kann vielleicht noch der Schatten von Europa auf der Planetenscheibe beobachtet werden.

Am Donnerstag, den 29. August, kann wohl letztmalig vor Neumond eine ganz schmale Mondsichel im Osten beobachtet werden, um 4:38 Uhr geht die nur zu drei Prozent beleuchtete Sichel auf. Am Abend sind von 21:17 Uhr bis 22:38 Uhr bei Jupiter nur die Monde Kallisto und Europa zu sehen. Io wird ab 21:17 Uhr bedeckt und Ganymed wandert bis 22:38 Uhr direkt vor der Planetenscheibe vorüber.

Am Freitag, den 30. August, fliegt de ISS zwischen 5:36 Uhr und 5:43 Uhr über unseren Morgenhimmel hinweg.  Exakt um 12:37 Uhr erreicht der Mond seine Neumond-Position. Am Abend um 19:30 Uhr gibt es in der Erlöserkirche am Markt in Detmold eine Andacht  zu "50 Jahre Mondlandung". Ich darf an dieser schönen Sache mitwirken, kommen Sie doch einfach vorbei!

Am Samstag, den 31. August, kann die ISS zwischen 4:49 Uhr und 4:54 Uhr in nur 16° Grad Höhe tief im Südosten beim Überflug gesehen werden. Die Mitglieder der Sternwarte Paderborn Schloß Neuhaus unterstützen heute die "Lange Nacht der Museen" im Paderborner Heinz-Nixdorf-MuseumsForum." Auch hierzu lade ich Sie herzlich ein! Saturnmond Titan steht am Abend genau oberhalb des Planeten.

Am Sonntag, den 1. September, kann die ISS zwischen 5:35 Uhr und 5:42 Uhr in maximal 40° Grad Höhe an unserem Morgenhimmel gesichtet werden. Bei klarer Sicht nach Osten kann ca eine Stunde vor Sonnenaufgang vielleicht das Zodiakallicht beobachtet werden. Im Südosten fliegt sie knapp über das schon längst aufgegangene Wintersternbild Orion hinweg. Am Abend geht die nur zu 8 Prozent beleuchtete Mondsichel um 21:34 Uhr unter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten