Sonntag, 7. September 2014

8. - 14. September: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche dominiert der Mond den Nachthimmel. Am Abend sind vielleicht noch Mars und Saturn zu finden. Jupiter geht um ca. 3:30 Uhr auf, die Venus verabschiedet sich allmählich als Morgenstern. In dieser Woche beginnt wieder eine morgendliche Sichtbarkeitsperiode der ISS.

Am Montag, den 8. September, geht die Sonne um 6:48 Uhr auf und um 19:56 Uhr unter, der helle Tag ist also nur noch ca. 13 Stunden lang. Der Mond steht heute früh in Erdnähe, er erscheint auch am Abend in der Vollmondnacht relativ groß.

Am Dienstag, den 9. September, ist exakt um 3:38 Uhr Vollmond.

Für Mittwoch, den 10. September, habe ich leider gar nichts auffälliges zu vermelden.

Am Donnerstag, den 11. September, kommt es um 21:43 Uhr fast genau im Norden in 18° Grad Höhe zu einem mit -6,5mag sehr hellem Iridiumflare. Später wird exakt für eine Stunde der Stern o Piscium mit 4,5mag vom Mond bedeckt. Der Beginn der Bedeckung um 22:50 Uhr erfolgt am noch hellen Mondrand und ist wohl nur mit einem Fernglas zu beobachten, der Austritt erfolgt um 23:50 Uhr am dunklen Mondrand.

Am Freitag, den 12. September, zeigt der Mond am Abend maximale Libration in Länge, der Krater Grimaldi ist randnah. Morgens früh zwischen 6:20 Uhr und 6:28 Uhr ist die ISS flach über dem Südosthorizont zu beobachten, sie bleibt dabei noch unterhalb von Sirius, dem hellsten Fixstern unseres Himmels.

Am Samstag, den 13. September, geht der Mond abends um 22:00 Uhr auf, in dieser Nacht nähert er sich den Plejaden im Stier, ist am Abend aber noch ca. 10° Grad entfernt.

Am Sonntag, den 14. September, geht der Mond erst um 22:41 Uhr auf. Er nähert sich jetzt Aldebaran, dem hellsten Stern des Stieres. Heute früh ist die ISS zwischen 6:19 Uhr und 6:27 Uhr tief im Südosten zu beobachten, heute erreicht sie immerhin schon eine maximale Höhe von 25° Grad, sie fliegt deutlich oberhalb von Sirius, aber noch unter Jupiter, am Himmel vorüber.

Keine Kommentare:

Kommentar posten