Sonntag, 1. Dezember 2019

2. - 8. Dezember: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche nimmt der Mond weiter zu und bestimmt immer mehr den Himmel derganzen Nacht. Von den hellen Planeten kann mit viel Glück abends die Venus im Südwesten gefunden werden, sie geht jedoch noch deutlich vor 18 Uhr unter, Saturn ist ca 45 Minuten länger zu sehen. Am Morgen geht Mars vor 6 Uhr auf, ebenso mit viel Glück kann ca. eine Stunde vor Sonnenaufgang auch Merkur tief im Südosten in der Morgendämmerung gefunden werden. Die ISS ist bei abendlichen Überflügen zu sehen.

Am Montag, den 2. Dezember, geht die Sonne um 8:10 Uhr auf und um 16:17 Uhr unter. Der helle Tag ist also nur noch etwas über acht Stunden lang. Um 18:25 Uhr steigt die ISS aus dem Westen kommend an unserem Himmel hoch und steil hinauf, wenige Sekunden vor 18:30 Uhr verschwindet die ISS dann hoch im Zenit im Erdschatten. Der Mond ist heute Abend zu 35 Prozent beleuchtet, er geht um 22:02 Uhr unter. Gegen 19:55 Uhr kommt es entlang einer Linie von Hamm über Bielefeld Richtung Herford zu einer streifenden Sternbedeckung. Sternfreunde aus OWL wollen diese zwischen Spenge und Bünde gemeinsam beobachten.  Von Bad Lippspringe aus gesehen, zieht der Mond ganz knapp oberhalb des Sternes vorüber.

Am Dienstag, den 3. Dezember, geht der zu 45 Prozent beleuchtete Mond um 23:10 Uhr unter. Die ISS ist bei ihrem Überflug zwischen 17:37 Uhr und 17:43 Uhr zu sehen, sie fliegt dabei exakt über Bad Lippspringe hinweg, also in genau 90° Grad Höhe durch unseren Zenit (exakt um 17h:41m:12s).

Am Mittwoch, den 4. Dezember,  steigt die ISS zwischen 18:25 Uhr und 18:30 Uhr im Westen bis auf 68° Grad Höhe, bevor sie in südlicher Richtung weit oberhalb des Mondes im Erdschatten verschwindet. Der Mond hat heute bereits um 7:58 Uhr am Morgen das Erste Viertel erreicht. Im Heinz Nixdorf Museumsforum gibt es heute um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema "Woher kommt unser Wissen über das Weltall?"

Am Donnerstag, den 5. Dezember, ist der Mond am Abend zu 67 Prozent beleuchtet. Die ISS fliegt zwischen 17:37 Uhr und 17:43 Uhr in maximal 80° Grad Höhesehr hoch über unseren Abendhimmel hinweg. Bereits gegen 17:15 Uhr wird der Stern 30 Psc am oberen Rand vom Mond bedeckt, die Bedeckung endet um 17:37 Uhr. Um 19:14 Uhr wird dann der Stern 33 Psc vom Mond bedeckt. Beide Sterne haben eine Helligkeit von 4.7mag.

Am Freitag, den 6. Dezember, Nikolaustag, fliegt die ISS zwischen 18:26 Uhr und 18:30 Uhr in maximal 42° Grad Höhe über unseren Abendhimmel hinweg, bevor sie noch vor Erreichen des Mondes in südlicher Richtung im Erdschatten verschwindet. Der Mond zeigt heute maximale Libration in Breite, so dass wir auf seinen Nordpol schauen können.

Am Samstag, den 7. Dezember, fliegt die ISS zwischen17:37 Uhr und 17:43 Uhr quer über unseren gesamten Abendhimmel hinweg.

Am Sonntag, den 8. Dezember, fliegt die ISS zwischen 16:48 Uhr und 16:57 Uhr in maximal 70°Grad Höhe in der Abenddämmerung über unseren Himmel hinweg. bei eine zweiten Überflug zwischen 18:26 Uhr und 18:30 Uhr erreicht sie im Südwesten nur noch eine Höhe von ca. 23 ° Grad über dem Horizont. Bereits um 2:09 Uhr in der Frühe hat der veränderliche Stern Algol ein Helligkeitsminimum erreicht.

Keine Kommentare:

Kommentar posten