Sonntag, 24. November 2019

25. November - 1. Dezember 2019: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche haben wir Neumond, die Nächte eignen sich also gut zur Beobachtung lichtschwacher "deep-sky"-Objekte am Himmel. Im Osten gehen am Abend nach und nach die Wintersternbilder auf, für uns Hobbyastronomen mit die schönste Jahreszeit. Von den hellen Planeten können nach Sonnenuntergang bis ca. 17:30 Uhr noch Venus und vielleicht auch Jupiter dicht beieinander im Südwesten gefunden werden, Saturn ist etwa eine Stunde länger sichtbar. Mars ist mit ca. 1.7mag am Morgenhimmel ab ca. 5:30 Uhr recht unauffällig, vielleicht kann in der Morgendämmerung jedoch Merkur (-0.5mag) ab ca. 6:30 Uhr gefunden werden. Die ISS kann bei nächtlichen Überflügen beobachtet werden.

Am Montag, den 25. November, geht die Sonne um 8:00 Uhr auf und um 16:23 Uhr unter. Der helle Tag ist noch einmal 20 Minuten kürzer als noch vor einer Woche. Heute früh geht die nur noch zu 3 Prozent beleuchtete Mondsichel in etwa zusammen mit Merkur auf, der Mond steht rund 2,5° (5 Vollmonddurchmesser) östlich von Merkur. Die ISS fliegt zwischen 17:39 Uhr und 17:44 Uhr in maximal 18° Grad Höhe über unseren Südhimmel hinweg.

Am Dienstag, den 26. November, ist exakt um 16:06 Uhr Neumond. Die ISS fliegt zwischen 18:26 Uhr und 18:30 Uhr in maximal 45° Grad Höhe über unseren Südwesthimmel hinweg.

Am Mittwoch, den 27. November, fliegt die ISS zwischen 17:38 Uhr und 17:44 Uhr in maximal 34° Grad Höhe über unseren Südhimmel hinweg.

Am Donnerstag, den 28. November, kommt es um 10:31 Uhr zu einer Bedeckung des Planeten Jupiter durch den Mond. Jupiter verschwindet am dunklen Mondrand. Da beide jedoch gerade erst im Osten aufgegangen sind, findet das ganze jedoch nur drei Grad über dem Horizont statt und wird praktisch kaum zu beobachten sein. Um 11:36 Uhr taucht Jupiter am hellen Mondrand wieder auf. Am Abend geht die nur zu fünf Prozent beleuchtete Mondsichel um 17:55 Uhr unter. Die ISS fliegt zwischen 18:26 Uhr und 18:30 Uhr aus dem Westen kommend in maximal 71° Grad Höhe an unserem Abendhimmel hinauf, bevor sie in südlicher Richtung in den Erdschatten eintaucht.

Am Freitag, den 29. November, fliegt die ISS zwischen 17:37 Uhr und 17:44 Uhr in maximal 57° Grad Höhe hoch über unseren Abendhimmel hinweg. Die Mondsichel steht unterhalb und westlich von Saturn, sie ist heute Abend zu 11 Prozent  beleuchtet, sie zeigt maximale Libration in Länge, das Mare Crisium steht fern vom Rand. Der Mond geht um 18:49 Uhr unter. Um 18:30 Uhr findet an der Sternwarte Paderborn Schloß Neuhaus der dritte Teil des Astronomiekurs für Kinder statt: "Der Flug zum Mond":

Am Samstag, den 30. November, steht Mars (1.6mag) am Morgen nur 9' Bogenminuten entfernt von lambda Virginis (4.6mag). Am Abend steht die Mondsichel schon 10° Grad östlich von Saturn, sie ist zu 18 Prozent beleuchtet, der Mond geht um 19:49 Uhr unter. Die ISS fliegt zwischen 18:25 Uhr und 18:30 Uhr aus dem Westen kommend auf maximal 88° Grad Höhe hinauf, also praktisch genau über unseren Köpfen im Zenit, bevor sie bald danach in östlicher Richtung in den Erdschatten eintaucht.

Am Sonntag, den 1. Dezember, fliegt die ISS zwischen 17:37 Uhr und 17:43 Uhr in maximal 81° Grad Höhe hoch über unsere Stadt hinweg. Der Mond ist zu 26 Prozent beleuchtet und geht um 20:55 Uhr unter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten