Samstag, 14. Juli 2018

16. - 22. Juli: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche nimmt der Mond zu und beleuchtet von Tag zu Tag mehr den Nachthimmel. Von den hellen Planeten ist am Abend die Venus im Nordwesten bis gegen 23 Uhr zu sehen. Jupiter steht im Südwesten und geht gegen 1:00 Uhr unter, Saturn steht kurz vor Mitternacht im Süden in ca. 15° Grad Höhe und geht bald nach 3:00 Uhr unter. Mars steht kurz vor seiner Opposition am 27. Juli und ist fast die ganze Nacht zu sehen. Die ISS ist bei nächtlichen Überflügen zu sehen.

Am Montag, den 16. Juli, geht die Sonne um 5:25 Uhr auf und um 21:36 Uhr unter. Am Abend stehen bei Jupiter zwei Monde rechts, zwei Monde links. Der zunehmende Mond steht etwas oberhalb der Venus und geht kurz vor Mitternacht unter. Am frühen Morgen überfliegt die ISS einmal um 2:34 Uhr in maximal 77° Grad Höhe und einmal um 4:10 Uhr in 82° Grad Höhe unseren Nachthimmel.

Am Dienstag, den 17. Juli, überfliegt die ISS um 3:18 Uhr und 22 Sekunden fast exakt (89° Grad Höhe) unsere Stadt. Am Abend beginnt um 22:50 Uhr ein Durchgang von Io vor der Jupiterscheibe, Ios Schatten wandert ab kurz nach Mitternacht über die Planetenscheibe. Da am Abend zunächst (bis 23:15 Uhr) der Jupitermond durch Jupiters Schatten verfinstert wird, sind zeitweilig neben Jupiter nur zwei der galiläischen Monde zu sehen.

Am Mittwoch, den 18. Juli, überfliegt die ISS um 2:26 Uhr genau wie gestern exakt über unsere Stadt hinweg. Bei einem weiteren Überflug um 4:03 Uhr erreicht sie noch eine Höhe von 63° Grad. Am Abend bis 23:23 Uhr wird Jupitermond Io durch den Schatten von Jupiter verfinstert und ist nicht sichtbar. Zwei Minuten vor Mitternacht tritt die ISS im Südosten in 31° Grad Höhe (deutlich oberhalb von Mars) aus dem Erdschatten heraus und fliegt schnell Richtung Osten.

Am Donnerstag, den 19. Juli, überfliegt die ISS um 1:34 Uhr unseren Nachthimmel in 81° Grad Höhe, dabei trifft sie fast exakt die Wega, den hellsten Stern der Leier. Um 3:10 Uhr erreicht die ISS nur noch 78° Grad Höhe, fliegt aber wieder knapp an der Wega vorbei. Am Abend nähert sich der Mond allmählich Jupiter, um 21:52 Uhr erreicht der Mond exakt das Erste Viertel, außerdem steht das Mare Crisium fernab vom Mondrand, er zeigt wieder einmal maximale Libration in Länge. Heute Abend stehen alle vier Jupitermonde auf der gleichen Seite. Um kurz nach 23 Uhr erfolgt ein weiterer ISS-Überflug, heute Abend jedoch nur in 22° Grad Höhe (um 23:05 Uhr).

Am Freitag, den 20. Juli, fliegt die ISS um 0:42 Uhr in maximal 68° Grad Höhe über unseren Himmel hinweg, um 2:18 Uhr fliegt sie mit 87° Grad Höhe fast genau durch den Zenit, und um 3:54 Uhr fliegt sie noch einmal in maximal 41° Grad Höhe vorüber. Am Abend steht der zu 61 Prozent beleuchtete Mond von Jupiter am Himmel, heute zeigt er maximale Libration in Breite, wir können auf seinen Südpol schauen. Zwischen 23:46 Uhr und 23:54 Uhr fliegt die ISS in maximal 51° Grad Höhe über den Abendhimmel.

Am Samstag, den 21. Juli, fliegt die ISS um 1:26 Uhr exakt über unsere Stadt hinweg. Weiter morgendliche Überflüge erfolgen um 3:02 Uhr in 56° Grad Höhe und um 4:38 Uhr in 17° Grad Höhe und am Abend zwischen 22:54 Uhr und 23:02 Uhr in maximal 36° Grad Höhe.

Am Sonntag, den 22. Juli, fliegt um 0:34 Uhr die ISS in 85° Grad Höhe über unseren Himmel, um 2:10 Uhr in 73° Grad Höhe und um 3:46 Uhr in 25° Grad Höhe über unseren Nachthimmel hinweg. Am Abend steht der inzwischen zu fast 80 Prozent beleuchtete Mond oberhalb des Schere des Skorpions am Himmel. Die ISS ist zwischen 23:38 Uhr und 23:45 Uhr in maximal 73° Grad zu beobachten.


Samstag, 7. Juli 2018

9. - 15. Juli: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche haben wir Neumond, die kurzen Nächte werden nicht durch Mondlicht erhellt. Von den großen Planeren leuchtet Venus als Abendstern nach Sonnenuntergang im Nordwesten bis nach 23 Uhr, Jupiter leuchtet beinahe ebenso hell Im Süden, er geht bereits vor 2 Uhr im Südwesten unter, Saturn ist fast noch die ganze Nacht bei seiner Wanderung von Südosten mach Südwesten zu sehen, Mars geht gegen Mitternacht im Südosten auf, er ist bereits etwas heller als  Jupiter. Spezialisten können nach Sonnenuntergang auch noch Merkur im Nordwesten finden, er erreicht am 12. Juli seinen größten relativen Abstand zur Sonne in dieser Sichtbarkeitsperiode. Die ISS kann bei morgendlichen Überflügen am Himmel gesichtet werden. Da wohl nur wenige Leser zu dieser frühen Zit wach sind, erwähne ich hier nur den jeweils höchsten Punkt der Bahn und dessen Uhrzeit, meist ist sie bis z vir Minuten davor im Westen aufsteigend und bis zu 5 Minuten danach im Osten zu sehen.

Am Montag, den 9. Juli, geht die Sonne um 5:17 Uhr auf und um 21:42 Uhr unter.  Die helle Nacht ist gerade mal zehn Minuten länger als noch vor einer Woche. Der noch zu 22 Prozent beleuchtete Mond geht um 2:27 Uhr auf. Um 3:49 Uhr erreicht die ISS eine Höhe von 32° Grad im Süden. Am Abend steht die helle Venus nur ein Grad entfernt von Regulus im Löwen.

Am Dienstag, den 10. Juli, geht der Mond um 3:00 Uhr auf, er steht dann direkt bei den Hyaden. Um 4:43 Uhr erreicht die ISS eine Höhe von 66° Grad im Süden. Am Abend wandert ab 22:08 Uhr der Schatten von Io über Jupiters Planetenscheibe.

Am Mittwoch, den 11. Juli, kann die nur noch zu sechs Prozent beleuchtete Mondsichel vielleicht noch gefunden werden, sie geht um 3:41 Uhr auf. Um 3:49 Uhr erreicht die ISS eine Höhe von 49° Grad im Süden.

Am Donnerstag, den 12. Juli,  um 4:29 Uhr erreicht die ISS eine Höhe von 84° Grad im Süden, also schon beinahe durch den Zenit.  Heute erreicht der Zwergplanet Pluto seine Oppositionsstellung. Mit 14,6mag bleibt er jedoch nur für größere Teleskope erreichbar.

Am Freitag, den 13. Juli, gibt es nicht nur in NRW Zeugnisse und die Sommerferien fangen an, sondern es ist auch Neumond. Exakt um 4:48 Uhr. Um diese Zeit herum kommt es in der Antarkis zu einer partiellen Sonnenfinsternis. Bei uns ist davon überhaupt nichts zu merken. Bereits um 3:33 Uhr erreicht die ISS eine Höhe von 72° Grad im Süden.

Am Samstag, den 14. Juli,  fliegt um 4:17 Uhr die ISS exakt über unsere Stadt hinweg, also genau in 90° Grad Höhe durch den Zenit. Am Abend kann vielleicht schon wieder die schmale zu fünf Prozent beleuchtete Mondsichel nicht weit von Merkur gesehen werden. Der Mond geht um 22:42 Uhr unter.

Am Sonntag, den 15. Juli, um 3:25 Uhr erreicht die ISS eine Höhe von 87° Grad im Süden, also erneut fast genau über unsere Stadt hinweg. Am Abend ist der Mond in die Nähe der Venus gewandert.

Sonntag, 1. Juli 2018

2. - 8. Juli 2018: Der Himmel über Bad Lippspringe

In dieser Woche nimmt der Mond ab, die Bedingungen für "deep-sky"-Beobachtungen verbessern sich aber nur langsam von Nacht zu Nacht. Von den hellen Planeten kann Merkur zu Beginn der Woche vielleicht nach Sonnenuntergang bis ca. 22:45 im Nprdwesten gefunden werden. Die Venus leuchtet hell als Abendstern bis kurz nach 23 Uhr. Jupiter steht am Abend im Süden. Saturn ist dann gerade im Südosten aufgegangen und Mars folgt ab Mitternacht. Ab Ende der Woche ist auch die ISS wieder bei morgendlichen Überflügen zu sehen.

Am Montag, den 2. Juli,  geht die Sonne um 5:11 Uhr auf und um 21:46 Uhr unter. Der helle Tag ist ganze fünf Minuten kürzer als noch vor einer Woche, ein Unterschied, der kaum bemerkbar ist.  Der Mond geht Abends erst kurz nach Mitternacht (0:09 Uhr) auf.

Am Dienstag, den 3. Juli, gibt es um 23:08 Uhr im Westen (Azimut 286°) in 22° Höhe einen mit -6mag hellen Iridiumflare.

Am Mittwoch, den 4. Juli, geht der Mond um 0:33 Uhr auf. Um 5:18 Uhr, also parallel zum Sonnenaufgang, endet eine Sternbedeckung, psi Aquarius (4,2mag) tritt dann am dunklen Mondrand wieder  hervor. Am Abend gibt es bereits um 22:11 Uhr im Nordosten (Azimut 48°) in 57° Grad Höhe einen sehr hellen Iridiumflare von -8mag. Nur wenig später um 22:17 Uhr gibt es ganz in der Nähe bei Azimut 51° und Höhe 59° Grad einen weiteren Iridiumflare von -5mag Helligkeit. Und um 22:48 Uhr dann fast genau im Norden in der Nähe von Capella in nur 11° Grad Höhe noch einen dritten Iridiumflare von -4mag.

Am Donnerstag, den 5. Juli, geht der Mond um 0:54 Uhr auf. Er ist heute früh noch zu 62 Prozent beleuchtet.

Am Freitag, den 6. Juli,  erreicht der Mond exakt um 9:51 Uhr das Letzte Viertel. Er geht zuvor um 1:15 Uhr auf.

Am Samstag, den 7. Juli, tritt die ISS um 3:55 Uhr in der Nähe des Mars aus dem Erdschatten aus und fliegt dann schnell in maximal 18° Grad Höhe dem Osten entgegen.

Am Sonntag, den 8. Juli,  geht der Mond um 2:00 Uhr auf, er ist zu 31 Prozent beleuchtet. Die ISS ist um 3:05 Uhr kurz im Südosten zu sehen. Am Abend gibt es um 22:04 Uhr im Nordnordwesten (Azimut 343°) in 20° Grad Höhe oberhalb von Capella einen Iridiumflare von -6mag.